¦ HOME ¦ ¦ Aktuelles Projekt ¦ ¦ Gespielte Stücke ¦ ¦ Lyrik Ambulanz ¦


¦ Sponsoren ¦ ¦ Kontakt ¦ ¦ Links ¦ ¦ Gästebuch ¦



 

 

IM VISIER:

Uli Wirtz - von Mengden
 
Jürgen D. Schirrmacher
Uli Wirtz - von Mengden
geb. 1960 in Stuttgart
 
1979 Abitur
1979 - 1988 Studium der Diplompädagogik an der Johannes Gutenberg Universität Mainz, Schwerpunkt Theaterpädagogik
Diplomarbeit: Produktorientierte Theaterarbeit in der Erwachsenenbildung
Abschluss zum Diplom-Pädagogen 1988
1988 - 1991 Ausbildung zum Schauspieler an der staatlich anerkannten Schauspielschule Theaterwerkstatt Mainz
 

Künstlerischer Werdegang
 
1979 bis 1989 in der freien Theaterarbeit bei Jürgen D. Schirrmacher (Performancekünstler und Schauspieler)
Workshops u.a. beim Living Theatre New York, Theaterlaboratorium München (bei Manfred Killer), Theater zwischen Tür und Angel, Hamburg (bei Horst Schroth).
Praktikum Freies Werkstatt-Theater Köln
Rollenstudien auf der Schauspielschule u.a. bei Sepp Holstein (+), Anette Krämer, Erwin Backhaus, Andreas Mach, Michael Delcroix, Oliver Vorwerk.

 
Engagements
 
1991 - 1993 Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel
1993 - 1995 Freies Ensemble Mainz
seit 1995 freiberuflich

 
Stückverträge (Auswahl):
 
Staatstheater Mainz, Festspiele Oppenheim, Mainzer Kammerspiele, Unterhaus Mainz, Oper Frankfurt, Volkstheater Frankfurt, Wiesbadener Zimmertheater, Theater 695 Frankfurt.
 
Fernsehen
 
Südwestfunk
 
Rollen (Auswahl)
 
Arzt in Woyzeck (G.Büchner), Bleichenwang in Was ihr wollt (Shakespeare), Joseph in Ella (Achternbusch), David in Die Mutter von David S. (Yvonne Keuls DE), Faust in Urfaust (Goethe), Mündel in Das Mündel will Vormund sein (P. Handke), Miller in Kabale und Liebe (Schiller), Pete in Gerettet (E. Bond), März in März, ein Künstlerleben (H. Kipphardt), Weisman in Weisman und Rotgesicht (G. Tabori), Adolf Hitler in Tumult auf Villa Shatterhand (D. Call)
 
Regie
 
Schlachthof (Mrozcek), Mohammed (baggardteatret), März, ein Künstlerleben (H.Kipphardt), Tagträumer (M.Mastrosimone, Assistenz bei O. Vorwerk), Leidenschaft und andere Hühner (Eigenproduktion), Dracula (nach B.Stoker), Der Geizige (Moliere), Lysistrata (Aristophanes), Leonce und Lena (G.Büchner), Der Untergang der Titanic, (H.M. Enzensberger), Sommernachtstraum (Shakespeare), Internationaler Heimatabend 2001 Made in Germania (Eigenproduktion), Kleinbürgerhochzeit (B. Brecht), Macbeth (Shakespeare), August August August (P. Kohout), Lyrik-Ambulanz (Eigenproduktion), Tödliche Tatsachen (Eigenproduktion)
 
Soloprojekte
 
Ludwig XIV. (Auftragsarbeit FH Mainz)
Als wärs ein Hauch von mir (Performance, Abschlussarbeit Schauspielschule)
Das Schweigen des tanzenden Lichts (Performance)
 
Theaterpädagogische Arbeit
 
Assistent von Jürgen D. Schirrmacher bei Projekten in der Helen Keller Schule Rüsselsheim (Schule für geistig und körperlich Behinderte)
1984 bis 1987 Stadt Frankfurt mit sechs Wochenstunden Leitung des Theaterkurses im offenen Kinder- und Jugendhaus Griesheim
1994 Inszenierung und Betreuung des Theaterstückes Mohammed. Unsichtbares Theater
1995 "Movietown in Gonso" Filmprojekt im Jugendhaus Mz.-Gonsenheim im Rahmen des Ferienprogramm der Stadt Mainz
1996 Leitung des Theaterkurses an der Johann Hinrich Wichern Schule in Wiesbaden-Amöneburg (Schule für geistig und körperlich Behinderte)
seit 1995 Leitung der Theatertruppe IGNOUS an der Volkshochschule Mainspitze
Theaterbasisarbeit und jährliche Inszenierungen
Theaterworkshops in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, u.a. Generationentheater Hofheim